Neuigkeiten

zur vorherigen Meldung zur nächsten Meldung

Als Woltersdorf noch Hollywood war“ - Ausflug nach Woltersdorf am 27. April

von Lucas K.

[15.05.18]
Um 09:30 Uhr haben wir uns alle bei Schule & Beruf versammelt, um zusammen den Ausflug von der Bornholmer Straße zu starten.

Am Bahnhof in Woltersdorf angekommen, sind wir mit der historischen Straßenbahn, die im Jahre 1913 in Betrieb genommen wurde, über eine schöne Waldstrecke zur Woltersdorfer Schleuse gefahren. Dort bot sich uns ein wunderschöner Anblick über den Kalksee, der umgeben ist von einer grünen Idylle. Die Schleuse ist ein traditionelles Ausflugsziel der Berliner. Zu jedem Highlight des Ausflugs, wie auch der Schleuse, hielten einige der Teilnehmer/innen interessante Kurzvorträge. Später wollten wir eine Fährenfahrt machen, aber die Fähre fuhr leider erst am nächsten Tag wieder. Von dort gingen wir zum Liebesbrunnen, wo wir von dem Wasser des Brunnens tranken, dem man eine geheimnisvolle Wirkung nachsagt.

Danach spazierten wir durch einen blühenden Wald zum Kranichturm. Am Kranichturm haben wir eine kurze Verschnaufpause gemacht und sind im Anschluss den Turm hochgestiegen, um den Panoramablick auf den umliegenden Wald zu genießen. Von dort oben hatten wir sogar einen Weitblick auf Berlin und den Fernsehturm. Im Kranichturm findet eine Dauerausstellung statt zur Filmgeschichte von Woltersdorf. So wurde 1918 die „Filmstadt May“ errichtet. Dort wurden Filme gedreht wie „Das indische Grabmal“ (welcher zu Stummfilmzeiten Welterfolge erzielte) oder „Enemy at the Gates“.

Wieder am Kalksee angekommen, haben wir am Wasser in einem Biergarten zu Mittag gegessen (die Königsberger Klopse waren nicht zufriedenstellend, aber das andere Essen war wohl gut).

     
     
     
     
     
     

Aktuelles

Neuigkeiten, Infos und Termine

Weitere Neuigkeiten, Infos und Termine


Facebook

Twitter

Schule und Beruf Berlin e.V. - Rss-Feed

Bildungsspender
Rufen Sie uns an:
(030) 40 999 500
Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen!
zurück
nach oben