Neuigkeiten

zur vorherigen Meldung zur nächsten Meldung

Einmal Schwangau und zurück - die Sommerreise von Schule & Beruf (6. bis 11. Juli)




[31.07.14]

Auch in diesem Jahr begab sich unser Projekt auf Reisen - diesmal in das ferne, unbekannte und exotische Bayern. Zu Füßen der märchen­haften Königschlösser Neuschwanstein und Hohenschwan­gau schlugen wir bei sonnigen Temperaturen unsere Zelte auf und begannen nach getaner Arbeit die nähere Umgebung zu erkunden.

Entlang des kleinen Flüsschens Pöllat gelangten wir durch Wälder und Täler nach Hohenschwangau - einem kleinen Örtchen, in dem sich auch die obligatorischen Touristen zeigten. Nach einer kurzen Rast mit Eisessen, nutzten wir das schöne Wetter zu einem Bad im Alpsee. Ein besonderes Highlight des Tages war die Nachtwanderung, auf der uns Glühwürmchen den Weg leuchteten.

Am Abend entfachten wir das erste Mal unseren Grill und pünktlich nach dem Essen fing es dann erstmal an zu regnen. Das blieb auch so und stellte unser Improvisationstalent auf eine harte Probe - die Zelte trocken zu halten war eine Aufgabe, aber wie macht man bei Regen ein Lagerfeuer? Um dieses Problem zu lösen, beschäftigten wir uns am folgenden Vormittag mit dem Aufspannen von Planen und reichlich Seilen. Und tatsächlich fanden schon am Nachmittag Grill und Feuerschale Platz im  neu  errichteten  Vorbau  unseres  hochherrschaftlichen  Küchenzeltes  (welches  sogar  einen  Kühl-


schrank beinhaltete). Damit unsere kleine Zeltstadt überleben konnte, war jede helfende Hand gefragt - der Luxus eines warmen Zeltes musste hart erarbeitet werden. Die einen trugen lange Stämme herbei, während andere diesen abwechselnd mit Axt und Säge zu Leibe rückten. Doch auch Spiel und Spaß kamen nicht zu kurz. Sämtliche Brett- und Kartenspiele kamen zur Anwendung und natürlich auch die allgegenwärtigen Fuß- und Jonglierbälle. Fußballerherzen schlugen höher als am Dienstagabend Technik und Beamer aufgebaut wurden, um das Spiel Deutschland - Brasilien anzusehen.

Am Mittwoch hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann die Qual der Wahl: Eine Wanderung zu den Schlössern der Umgebung oder ein Besuch in der Kristalltherme Schwangau. Falsch entscheiden konnte man sich jedenfalls nicht. Während die Wandergruppe die Pöllatschlucht bewundern, Neuschwanstein genießen und die Marienbrücke bestaunen konnte, ließ sich die andere Gruppe im warmen Salzwasser treiben und genoss die wunderschöne Aussicht des Außenbeckens. Für ein ausgedehntes Mittagessen war in beiden Fällen gesorgt. Das abendliche Grillen unter erschwerten Bedingungen - also bei Dauerregen - stellte zu diesem Zeitpunkt keine wirkliche Herausforderung mehr dar und das Lagerfeuer blieb Dreh- und Angelpunkt unseres Camps.


Scheinbar eben erst angekommen, brach am Donnerstag bereits der letzte Tag in Schwangau an. Da eine Abreise ohne Bergbesteigung allerdings nicht in Frage kam, erklommen wir den Tegelberg und schnupperten die Luft in 1720m Höhe. Die atemberaubende Fahrt mit der Tegelbergbahn führte uns nicht nur komfortabel zum Gipfel, sondern war selbst ein wesentlicher Höhepunkt der Tour. Knapp 1000m tiefer und um eine Erfahrung reifer, konnten es sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nehmen lassen, auch die Sommerrodelbahn auf ihre Tauglichkeit hin zu überprüfen.

In den letzten Stunden vor der Abfahrt war dann noch einmal das Geschick aller gefragt. Sachen wollten gepackt und Zelte abgebaut, zusammengelegt und eingetütet werden. Den Zeltplatz hinterließen wir selbstverständlich und zur Freude des zuständigen Platzwarts wie wir ihn vorgefunden hatten und machten uns erschöpft aber glücklich auf die Heimreise.

Stimmen aus dem Reisebuch:

(...) Es hat sich sehr gelohnt mitzufahren und ich danke dafür.

(...) Mit euch zu baden und zu grillen hat mir auch sehr viel Spaß gemacht. Danke für alles.

Ich bin mitgekommen ohne irgendeinen Plan zu haben... jetzt weiß ich, wieso ich hier bin, (...)

Es war eine wunderschöne Zeit und auch wenn es nur kurz war, habe ich viel gelernt. Ich habe gelernt, dass man zusammen arbeiten muss, damit irgendwas funktioniert und dass man zusammen alles schaffen kann. (...)

Es war wirklich eine sehr schöne Reise. Wir hatten eine sehr turbulente Zeit. Die Ausflüge haben mir sehr viel Spaß gemacht (...).

Abgesehen von dem Regen und so war die Fahrt sehr schön. Am besten waren der Alpsee, die Wanderungen, der Tegelberg und die schöne und lustige Zeit mit vielen tollen Leuten. (...)

Es hat viel geregnet, aber trotzdem war es eine schöne Zeit. Ich habe viel gelacht und fotografiert. Die Aussicht war top. (...)


Weitere Fotos von der Reise:

        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        

... für alle Insider: "Küssen in Füssen!"
... und für die Fortgeschrittenen: "Schwanger in Schwangau!"

To be continued!

Aktuelles

Neuigkeiten, Infos und Termine

Weitere Neuigkeiten, Infos und Termine


Facebook

Twitter

Schule und Beruf Berlin e.V. - RSS-Feed

Bildungsspender
Rufen Sie uns an:
(030) 40 999 500
Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen!
zurück
nach oben